Rückblick auf die Veranstaltungen im Winter 2015/2016

Am 4. November 2015 trafen sich zwanzig Wanderer nach tagelangem nebeligem Herbstwetter an einen sonnigen Morgen am Enzplatz und fuhren mit dem Auto nach Walheim, wo die erste Winterwanderung unterhalb des Friedhofs begann. Durch Streuobstwiesen führte der Weg nach Hofen und weiter nach Kirchheim, wo im Posthörnle Mittagsrast war. Der Rückweg führte über den Radweg nach Hohenstein und hoch zum Schloss. Im Schlossgarten gab es unter anderem einige Tafeln über die Gründer der Institute zu besichtigen. Über Hofen und die Wannengraben Höfe gelangte die Gruppe wieder zurück an den Ausgangspunkt. Gewandert wurde 4,5 Stunden. <Bilder>

Am 14. November 2015 feierten die Skizunftmitglieder im dekorierten Fasskeller der Alten Kelter ihre Saisoneröffnung. Wie immer war für ein gutes Essen und auch wieder für ein Unterhaltungsprogramm gesorgt, bei dem diesmal ein Zauberer mit Kunststücken verblüffte. Im Laufe des Abends konnten auch drei Mitglieder für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt werden und erhielten eine Urkunde und den "Goldenen Ski" überreicht.  <Bilder>

Im Rahmen eines Vereinszimmertreffs feierten am  27. November 2015 die zahlreich erschienenen Mitglieder das kleine Jubiläum. Innerhalb eines Jahres, von 2004 bis 2005, wurde mit 1.300 Arbeitstunden durch einige Mitglieder der Clubraum geschaffen, der dann vor fast genau 10 Jahren eingeweiht werden konnte. Inzwischen haben hunderte von Ausschußsitzungen und Clubabende darin stattgefunden. An diesem Abend konnten dann noch zwei langjährige Mitglieder für 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden und erhielten den Silbernen bzw. Goldenen Ski, sowie eine Urkunde vom 1. Vorsitzenden überreicht.  <Bilder>

Neunundzwanzig Wanderer trafen sich am 2 Dezember 2015 zur zweiten Winterwanderung am Enzplatz und fuhren mit dem Auto nach Schmiedhausen, wo das Wandern an einem Parklatz unterhalb des Bäunersbergs begann. Durch kahle Wälder ging es oberhalb der jungen Bottwar Richtung Prevorst und dann hinab ins Tal zur Oberen Ölmühle. Hier war Mittagsrast in einer urigen Schenke, wo die Spezialität "Frisch geräucherte Forelle" aufgetischt  wurde. Die Rücktour ging dann entlang der jungen Bottwar zur Unteren Ölmühle und in einem Schwenk zurück zum Parkplatz. Wanderstrecke war 3 Stunden.   <Bilder>

Die Skizunft beteiligte sich am 5. und 6. Dezember 2015 wieder am Besigheimer Weihnachtsmarkt und hatte einen Stand in der Kirchstrasse. Neben diversen Heißgetränken die ausgeschenkt wurden, konnten sich die Besucher zum anstehenden Winterprogramm und insbesondere zu den Skikursen der vereinseigenen DSV-Skischule informieren.

Eine große Zahl von Mitgliedern war am 18. Dezember 2015 zum monatlichen Treff ins Vereinszimmer gekommen, um bei weihnachtlicher Dekoration ein paar unterhaltsame und gesellige Stunden zu verbringen. Die Organisatorinnen Daniela und Teresa hatten die Tische festlich geschmückt und Snacks sowie weihnachtliches Gebäck bereit gestellt.

Am 27. Dezember 2015 konnte nun unsere erste Ausfahrt des Skiwinters stattfinden. Sie führte die Skifahrer in Begleitung von zwei Ski-/Snowbordlehrern unserer DSV-Skischule in die Zwei-Länder-Skiregion Fellhorn-Kanzelwand bei Oberstdorf. Trotz allgemein wenig Schnee waren dort 12 km Piste präpariert, so dass ein schöner Skitag möglich war. Sonne pur tat das übrige dazu.      <Bilder>

Am 29. Dezember 2015 fand die traditionelle Abendwanderung mit Jahresausklang in der Waldhütte statt. Bei einer Temperatur von ca. 4 Grad war es doch kalt genug für einen heißen Glühwein oder Punsch, den die "Glühweinköche" für die ca. 50 Wanderer gekocht hatten.  Die Wanderung führte vom Dorfplatz in Ottmarsheim durch Wiesen und Felder in den dunklen Wald und dann zur Hütte, wo ein paar gesellige Stunden darin und davor am Feuer verbracht wurden, bis es dann wieder zurück zum Dorfplatz ging.   <Bilder>

Am 3. Januar 2016 führte die erste Ausfahrt des Jahres die 35 Teilnehmer ins Montafon. Hier erwartete die Skifahrer Neuschnee und gelegentlich auch Sonne, so dass die meisten ihren ersten Skitag des Winters bei sehr guten Bedingungen erleben konnten.       <Bilder>.

Am 6. Januar 2016 fand unser Kids Day statt. Punkt 6 Uhr setzte sich der bis auf den letzten Platz besetzte Bus und ein Begleitfahrzeug Richtung Allgäu in Bewegung. Der diesjährige Kids Day fand jedoch nicht wie üblich in Jungholz statt, da dort zu wenig Schnee lag, das Ziel war Balderschwang. Insgesamt verbrachten 51 Teilnehmer mit 9 Ski- und Snowboardlehrern einen sehr schönen Skitag bei Sonne und verschneiten Bäumen. Die Ski- und Snowboardkurse unserer DSV-Skischule wurden wie gewohnt in kleinen Gruppen durchgeführt. Zur Stärkung gab es mittags ein Würstles-Vesper und Kinderpunsch am Bus. Auf der Rückfahrt durfte das traditionelle Kids Day Quiz nicht fehlen. Es war ein sehr gelungener Tag in einem für den Kids Day neuen Skigebiet. Vielleicht findet er im nächsten Jahr wieder in Balderschwang statt – wir werden sehen.   <Bilder>

Zwanzig Wanderer trafen sich am 13. Januar 2016 trotz Sturm und angekündigtem Regen am Enzplatz zur dritten monatlichen Wanderung und fuhren mit dem Auto zu einem Parkplatz oberhalb von Gemmrigheim an der K1625, wo das Wandern dann begann. Über schmale Pfade ging es zunächst durch den Wald bis der Golfplatz erreicht wurde und übers "Green" führte der Weg hinauf zum Schloss. Weiter ging es Richtung Pfahlhof und dann mit einem Schwenk zur Erddeponie. Hier erklärte der Wanderführer die neue Photovoltaikanlage, die darauf erbaut wurde. Über den Leuchtmannshof wurde Neckarwestheim erreicht, wo zur Mittagsrast eingekehrt wurde. Hier wurden die Wanderer von neun weiteren Vereinsmitgliedern, die dem Wetter nicht so trauten, schon erwartet. Zurück ging es dann über den "Atombuckel" zum Ausgangspunkt. Obwohl alle Wanderer wetterfest bestens ausgerüstet waren, fiel an diesem Wandertag kein Tropfen Regen.    <Bilder>

Am 22. Januar 2016 trafen sich siebzehn Mitglieder und Freunde des Weines im Vereinszimmer auf dem Wasserturm, um anlässlich des ersten Vereinsabends des neuen Jahres  Italiens Klassiker zu genießen. Nachdem vergangenen Winter die Rotweine aus unserer Region verkostet wurden, standen dieses mal die Spezialitäten von jenseits der Alpen, zwischen Südtirol und der Toskana im Mittelpunkt. Renate und Gerd hatten den Abend vorbereitet und versorgten die Teilnehmer mit Genussvollem und mit allerlei wissenswerten Informationen.    <weiterlesen>     <Bilder>

Vom 28. bis 31. Januar 2016 fand in Zusammenarbeit mit dem SC Bissingen eine Skisafari statt. Dabei wurde in verschiedenen Skigebieten Ski gefahren.

Vom 30. bis 31. Januar 2016 fand das Skischulwochenende in Laterns statt. Die Ausfahrt war bis auf den letzten Platz voll. Am Samstag starteten gleich nach Ankunft  bei akzeptablen  Schneebedingungen die Ski- und Snowboardkurse. Über Nacht gab es Neuschnee und der Schneefall setzte sich auch am Sonntag fort. Mit Unterkunft und Essen im Berghaus waren alle wieder sehr zufrieden. Besonders die Kids hatten alle sehr viel Spaß an dieser Veranstaltung.

Zur vierten Winterwanderung trafen sich am 2. Februar 2016 die Teilnehmer zwecks Kauf von Gruppenkarten des HNV in Kirchheim am Bahnhof. Mit Bahn und Bus ging es über Heilbronn nach Erlenbach. Nach einem Ortsrundgang führte eine 2 Std.-Wanderung durch die Weinberge, um dann gegen 13.00 Uhr in einem Besen einzukehren. Gestärkt ging es dann nochmals ca. eine 3/4 Std. nach Neckarsulm, wo beim Aquatoll in den Bus einsteigen wurde, um die Rückreise anzutreten. Mit dem Wetter hatten die Wanderer dieses Mal kein Glück, denn es regnete fast ohne Unterbrechung. Trotzdem waren die 26 Wanderer bei der Ankunft in Kirchheim glücklich dabei gewesen zu sein, denn mit der Gruppe ist es immer ein unterhaltsamer Tag, der egal welches Wetter herrscht Spaß macht.     <Bilder>

Am 07. Februar 2016 fuhren 16 Teilnehmer (Gemeinschaftsveranstaltung mit der Skiabteilung des TSG Backnang) früh morgens  mit dem Bus nach Täsch in der Schweiz. Von dort ging es mit dem Pendelzug nach Zermatt,  wo starker Schneefall die Ankömmlinge überraschte, der dann die ganze Nacht anhielt. Am folgenden Morgen lag dann eine 30 cm dicke Neuschneedecke. Insgesamt war das das Wetter in den fünf Tagen durchwachsen, teilweise mit etwas schlechteren Sichtverhältnissen. Alle offenen Pisten waren gut zu befahren und hatten eine gute Pulverschneeauflage. Am Donnerstag war dann Kaiserwetter, so dass alle Teilnehmer früher starteten als sonst. Mit der Gondel wurde auf das kleine Matterhorn (3.883 m) gefahren und von dort aus genossen die Skifahrer die Abfahrten ins italienische Breuil-Cervinia oder Valtournenche. Erwähnenswert ist auch die gute Verpflegung im Hotel Jägerhof. Am Samstag ging es für die Skifahrer wieder nach Hause, alle waren mit dem Erlebten wieder voll zufrieden.    <Bilder>

Vom 19. bis 21. Februar 2016 fand das Race Camp im Allgäu statt.

Am 2. März 2015 fand die fünfte Winterwanderung der Saison statt. Auch dieses Mal hatten die Wanderer mit dem Wetter kein besonderes Glück. Vom Treffpunkt Ellental ging es mit der Straßenbahn nach Neuenbürg, von wo an gewandert wurde. Bei der Ankunft regnete es leicht, wurde dann aber während des Vormittags besser, so dass man keinen Schirm mehr brauchte.  Zunächst ging es hinüber ins Gößelbachtal und dann steil hinauf nach  Engelsbrand. Am Ortseingang wurde bergwärts geschwenkt und zum Büchenbronner Aussichtsturm hochgestiegen, der auf 608 m liegt. Trotz Wind und leichtem Regen ließen es sich die Wanderer nicht nehmen den 24 Meter hohen Turm über 125 Stufen zu besteigen. Leider gab es keinerlei Fernsicht. Sodann ging es hinab zum Herrmannsee bei Büchenbronn, wo in gleichnamigen Hotel zu Mittag eingekehrt wurde. Während der Mittagspause stürmte und regnete es heftig und bei der Rücktour nach Birkenfeld wurde aus dem anfänglichen Regen Schnee, der die Wanderer bis ins Enztal hinab begleitete.    <Bilder>

Die traditionelle Märzausfahrt fand vom 4. bis 6. März 2016 statt.  Freitags reisten die 30 Teilnehmer zum Unterkunftsgasthof nach Nüziders bei Bludenz, wo man mit einem leckeren Abendessen empfangen wurde. Am Samstag fuhr die Gruppe ins Montafon nach St. Gallenkirch, um im Skigebiet Silvretta Nova bei mäßigem Schneefall Ski zu fahren. Sonntags ging es nach dem Frühstück ins Brandnertal. Dort erwartete die Gruppe 40 cm Neuschnee bei leichtem Schneefall. Am Mittag wurden die Teilnehmer dann mit Kaiserwetter verwöhnt. Gegen 16 Uhr ging es wieder heim und alle waren mit den beiden Skitagen zufrieden.    <Bilder>

Am 16. März 2016 fand als Abschlussveranstaltung des Skiwinters, der "Ladies Day" im Skigebiet Kanzelwand-Fellhorn statt. Diese Veranstaltung wurde vor vielen Jahren als sogenannte "Hausfrauenausfahrt" in Zusammenarbeit mit dem Skiclub Erligheim ins Programm genommen, da anfangs fast nur Damen bei der Ausfahrt mitmachten. Inzwischen haben sich jedoch auch ebenso viele Herren der Ausfahrt angeschlossen, nur der Name ist geblieben.  

Am 6. April 2016 fand die Abschlusswanderung der Saison 2015/2016 statt. Die 22 Wander trafen sich am Enzplatz und fuhren mit dem PKW zu einem Wanderparkplatz nördlich von Öhringen. Hier begann die Tour vorbei am Golfplatz und Hotel Friedrichsruhe zum Jagdschloss. Über Wiesen und Felder führte der Weg durchs Bioenergiedorf Untermaßholderbach hinab nach Öhringen, wo Mittagsrast war. Gestärkt ging es anschließend zu einem Stadtrundgang. Auf dem Limesweg wurde dann wieder zurück zum Startpunkt gewandert.    <Bilder>

Bei der  Hauptversammlung am 8. April 2016  waren turnusgemäß Neuwahlen. Die seitherige 2. Vorsitzende Tanja Moore schied aus dem Gremium aus. Neu gewählt wurde als 2. Vorsitzender der seitherige Schriftführer Gerd Junginger. Zum neuen Schriftführer wurde Heiko Trinkner gewählt und zum Ausfahrtenleiter Jochen Hirschmüller, der seither Beisitzer war. Ganz neu in den Vereinsausschuss wurde Sonja Stockmeier als Beisitzerin gewählt.