Am 23. November 2013 trafen sich 75 Skizünftler im Lamm in Freudental um sich bei der Saisoneröffnungsfeier auf den kommenden Skiwinter einzustimmen. Die Organisatoren hatten für einen kurzweiligen Abend mit gutem Essen, Ehrungen und einer Kabaretteinlage gesorgt. Gleich zu Beginn der Veranstaltung wurde der 1. Vorsitzende Werner Eberle vom Präsidenten des Sportkreises Ludwigsburg Matthias Müller mit der WLSB-Ehrennadel in Gold für seine 30jährige Vorstandschaft geehrt. Im Laufe des Abends wurde er dann auch noch vom Vereinsausschuss mit einem vergoldeten alten Holzski und einem selber getextetem Loblied geehrt. Ehrungen gab es noch für 10 Jahre Ehrenamt an Jochen Hirschmüller und an weitere Vereinsmitglieder für 20, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft.  <Bilder>

Am 29. November 2013 traf sich eine stattliche Zahl an Mitgliedern im Vereinszimmer zum monatlichen Treff. Es wurde ein Film mit eindrucksvollen Aufnahmen über eine Reise mit dem Postschiff entlang der norwegischen Küste gezeigt. Anschließend saßen die Zünftler noch gemütlich zusammen und besprachen die weiteren Veranstaltungen und Ausfahrten.

Am 4. Dezember 2013 fand die zweite Mittwochswanderung der Saison statt. 25 Skizüftler wanderten  bei frostigen Temperaturen von Löchgau zunächst Richtung Erligheim und dann hoch zur Löchgauer Berghütte. Weiter ging es in einem großen Bogen um Freudental herum und dann durch die Weinberge nach Hohenhaslach, wo Mittagsrast war. Gestärkt ging es zurück entlang dem Hohenhaslacher See in den Großholz-Wald und am Flugfeld entlang wieder nach Löchgau, wo die Autos geparkt waren.   <Bilder>

Am 8. und 9. Dezember 2013 fand der Besigheimer Weihnachtmarkt statt. Die Skizunft war wie in den Vorjahren mit einem Infostand in der Kirchstraße dabei. Hier konnten sich Interessierte über die Skiausfahrten informieren. Außerdem gab es auch leckere Heißgetränke und das legendäre Schubladenziehen, bei dem es keine Nieten gab.

Am 20. Dezember 2013 trafen sich eine stattliche Anzahl Zunftmitglieder zum monatlichen Treff im Vereinszimmer. Bei weihnachtlicher Dekoration und kleinen Snacks wurden mit guter Unterhaltung ein paar gemütliche Stunden verbracht.

Am 27. Dezember 2013 fuhr ein Bus voll skibegeisterter Besigheimer zum Fellhorn, um dort einen schönen Skitag zu verbringen. Blauer Himmel und frischer Schnee waren ein richtiges Kontrastprogramm zu dem Regenwetter über die Festtage.    <Bilder>

Am 29. Dezember 2013 ging es zum 25. Mal in ununterbrochener Folge zum Abschluss des Vereinsjahres wieder zur Waldhütte. Pünktlich zum Beginn der Wanderung hatte der Regen aufgehört, jedoch waren Wege und Wiesen entsprechend dreckig und aufgeweicht, was aber den über 40 Wanderern  nichts ausmachte ("bei schönen Wetter kann jeder wandern!"). Bei der Hütte hatten die Organisatoren schon einen Becher Glühwein oder Punsch für die Wanderer vorbereitet. Bei mitgebrachtem Vesper oder Weihnachtsgebäck wurden ein paar nette Stunden im Wald verbracht, bevor dann wieder zurück nach Ottmarsheim gewandert wurde.     <Bilder>

Am 3. Januar 2014 fuhren die Skizünftler mit etlichen Gastteilnehmern ins Montafon. Im Skigebiet Silvretta-Montafon wurde einen Tag lang intensiv Ski gefahren. Viele Teilnehmer hatten sich dem Skiguiding unserer DSV-Skischule angeschlossen und wurden von den Übungsleitern durchs Skigebiet geführt. Trotz der derzeitigen geringen Schneehöhe waren die Pisten bestens präpariert. Bedingt durch die Lenkzeitverordnung war die Rückreise erst am frühen Abend, so dass noch genügend Zeit für Après-Ski zur Verfügung stand.    <Bilder>

Am 5. Januar 2014 fuhren die jüngsten Skifahrer mit ausverkauftem Bus (45 Tln.) nach Jungholz zum Kid Day. Die Kinder wurden bei leichtem Schneefall von acht ausgebildeten Ski- und Snowboard-Übungsleitern unserer DSV-Skischule in kleinen Gruppen intensiv betreut. Egal ob Beginner-Kids im N'Ice Bear Land oder Race-Kids auf der Buckelpiste, alle hatten großen Spaß am Skifahren und Snowboarden und waren am Ende des Tages stolz und glücklich über ihre Erfolge und Fortschritte. Zu Mittag gab es für die Kids und Eltern Punsch und Würstchen zur Stärkung für den Nachmittag. Auf der Heimfahrt wurde wieder das Kids Day- Rätsel durchgeführt, das die Rückfahrt wie im Flug vergehen lies.     <Bilder> 

Am 8. Januar 2014 fand die dritte Wanderung der Saison statt. 19 Zünftler fuhren mit dem Zug nach Bietigheim und wanderten bei frühlingshaften Temperaturen durch den Forst nach Großingersheim. In den Weinbergen über dem Neckar wurde zum Kleiningersheimer Schloß geschwenkt. In der Linde war die Mittagsrast. Gestärkt ging es dann am Neckarhäldenwald entlang und übers Hörnle wieder hinab nach Besigheim, das nach viereinhalb Stunden Gehzeit bei Einbruch der Dämmerung wieder erreicht wurde.    <Bilder>

Am 11. Januar 2014 fand der vollständig ausgebuchte Schneesporttag an der Kanzelwand im Kleinwalsertal statt. Dank früher Ankunft konnten auch die Kurse zeitig beginnen. 30 Ski- und Snowbordschüler aller Leistungsklassen wurden von 7 Ski- und Snowboardlehrern in kleinen Gruppen individuell betreut. Erstmals wurde von unserer Skischule auch ein Telemark Einsteigerkurs angeboten. Nach einem kurzen Getränk am Schirm trat der Bus mit zufriedenen Teilnehmern pünklich am Spätnachmittag die Rückfahrt an.  

Am 18. und 19. Januar 2014 fand das ausgebuchte Skikurswochenende in Laterns statt. Bei sonnigem Wetter und frisch gefallenem Schnee waren es für die 44 Teilnehmer tolle Bedingungen. Sieben Ski- und Snowboardlehrer unserer DSV-Skischule unterrichteten in verschiedenen Könnerstufen, vom Neueinsteiger bis zum Experten. Übernachtet wurde auf dem Berghof mitten im Skigebiet. Nach dem leckeren Abendessen am Anreisetag machten sich die Teilnehmer auf zu einer Fackelwanderung. Zurück fielen alsbald die Kids erschöpft ins Bett. Die Älteren hatten noch Zeit um an der Bar den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Am Sonntagmorgen starteten die Kurse auf noch leeren frisch präparierten Pisten. Am Ende des Skitags waren dann alle erschöpft und konnten mit glücklichen Gesichtern die Rückfahrt nach Besigheim antreten.     <Bilder>       <weitere Bilder>

Die Skizünftler trafen sich am 31. Januar 2014 zum monatlichen Treff im Vereinszimmer. Zunächst wurde eine Dia-Schau mit schon historischen Bildern von der Gebirgstour 1982 zum Johannisberg vorgeführt, gefolgt von einem Reisebericht aus Zypern. Zum Abschluß wurde ein Skifilm über Extrem-Skifahren in Amerika und Kanada angeschaut, der schon Appetit auf Schnee machte, wobei die unglaublichen Abfahren die gezeigt wurden, sicherlich nicht zum Nachahmen gedacht sind.    <historische Bilder Johannisberg 1982>

Das Rennsportwochenende Race Camp im Allgäu vom 31. Jan. bis 2. Feb. 2014 wurde speziell für unsere jungen Mitglieder angeboten. Ziel des Trainings war es grundlegende Techniken aus den Ski- und Snowboardkursen mit rennsportlicher Fahrweise zu verbinden.     <Bilder>

Am 5. Februar 2014 fand die vierte Winterwanderung der Saison statt. Eine 24-köpfige Gruppe traf sich in Kirchheim und fuhr mit Gruppentickets über Heilbronn nach Sülzbach, wo die Wanderung begann. Durch Wiesen und Weinberge wurde Lehrensteinsfeld erreicht. Dann wurde nach einem kleinen Aufstieg durch die Weinberge die Autobahn unterquert und weiter bis zum Rappenhof gewandert, wo die Mittagspause statt fand. Während dem Essen hatte es angefangen zu regnen, was aber keinen Einfluss auf die geplante Route hatte. Beschirmt ging es hinauf auf die Höhe, an der Waldheide vorbei zum Jägerhaus. Dann erfolgte der Abstieg zum Trappensee und zur Haltestelle der Stadtbahn, mit der nach 4 Stunden Wanderzeit  wieder über den Hauptbahnhof zurück gefahren wurde.     <Bilder>

Am 15. Februar 2014 fand unsere "Deluxe"-Ausfahrt nach St. Anton, dem Treffpunkt der internationalen Skisociety, statt. 45 Skifahrer erlebten bei besten Schnee- und Wetterbedingungen einen sensationellen Wintertag. Bei diesem Kaiserwetter und den bestens präparierten Pisten kamen alle auf ihre Kosten. Nach dem Skitag kam noch ein Ausklang beim Après-Ski und gegen 18:45 h startete man zur Heimfahrt.   <Bilder>

Die Skizünftler trafen sich am 28. Feb. 2014 zum monatlichen Treff im Vereinszimmer. Frei nach dem Motto "Merlot und mehr" wurden 8 Weine verkostet, die von Marcel, Gerd und Werner S. ausgewählt und vorgestellt wurden. Als um Mitternacht auch die letzte Probe verkostet war, bestätigten die Teilnehmer den drei Organisatoren einen gelungenen Abend und eine gute Auswahl und Präsentation.

31 Skizünftler waren bei der fünften Winterwanderung der Saison dabei, als es am 5. März 2014 von Großsachsenheim über das alte Flugfeld nach Oberriexingen ging. Dort wurde in einem Besen Mittagsrast gemacht. Der Rückweg führte dann hinab zur Enz und durch die Enzauen bis zur Brücke nach Unterriexingen, wo das Tal über eine Wengetstaffel verlassen wurde. Über die Hochfläche wurde dann zurück nach Großsachenheim gewandet und per Straßenbahn und Zug zurück nach Besigheim gefahren. Nach vierstündigem Wandern kamen alle wieder gut in Besigheim an und erhoffen eine Aprilwanderung mit ebensolch schönem Wetter.     <Bilder>

Am 12. März 2014 fand die Ausfahrt Ladies Day  - ein Skitag mitten in der Woche - statt. Die Ausfahrt, die in Kooperation mit dem Skiclub Erligheim unternommen wird, hatte ihren Namen in diesem Jahr wieder zurecht, denn die Damen waren in der Mehrheit. Bei Temperaturen im zweistelligen Bereich und Sonne pur konnten die Teilnehmer das Frühjahrsskifahren so richtig genießen. Die Pisten waren gut präpariert, jedoch zeigte die Wärme schon Wirkung und der Schnee wurde schwerer. 

Mit dem Familienwochenende vom 21.-23. März 2014 in Biberwier (Zugspitzregion) ist die Skischul-Saison der Skizunft erfolgreich zu Ende gegangen. Bei dieser Ausfahrt für unsere jungen Familien wurden die Kinder in Skikursen von unseren Lehrkräften betreut, während die Eltern den Skitag frei verbringen konnten. Das Wetter bot Kontraste: Sonnenskilauf bei 15 Grad am Samstag und 50 cm frischer Pulver- schnee am Sonntag. So war für jeden Geschmack was dabei! Kurzweilig war es auch mit gemütlichen Hüttenabenden für die Eltern und einem Spieleabend für die Kids an den beiden Abenden.

Das traditionelle Frühjahr-Ski-Wochenende fand vom 28.-30. März 2014 am Arlberg statt. Übernachtet wurde in einem Hotel in Steeg, wo die Teilnehmer bestens versorgt wurden. Morgens brachte der Bus die Skifahrer an den Salober-Lift am Hochtannberg- Pass. Hier war ein schneller Einstieg ins Skigebiet Warth-Lech-Zürs möglich, denn der neue Auenfeld-Jet brachte die Skifahrer flott hinüber auf die Lecher Seite. Genügend Schnee auf bestens präparierten Pisten und ein Kaiserwetter an beiden Tagen ließ keine Wünsche offen. Fast alle Teilnehmer begaben sich auf den "Weißen Ring", der die Skifahrer durchs Skigebiet führte.     <Bilder>  

Am 2. April 2014 trafen sich 30 Wanderer zur letzten Winter-Mittwochswanderung der Saison 2013/2014. Mit Zug und Bus ging es nach Oßweil, wo die Tour begann. Sie führte über Felder nach Aldingen, wo der Neckar erreicht und überquert wurde. Dann ging es rechts des Neckars bis zur Remsmündung. Am dortigen "Hechtkopf" wurde Mittagsrast gemacht. Gestärkt ging es dann über die Rems hinauf nach Remseck und weiter nach Hochberg. Hinter Hochberg wurde anschließend durch blühende Obstwiesen ins Tal des Zpfelbachs gewandert. Nun hieß es noch einmal bergauf nach Poppenweiler, wo wieder mit Bus und Bahn die Heimfahrt angetreten wurde.     <Bilder>

Am 11. April 2014 traf sich eine große Zahl der Helfer vom letztjährigen Winzerfest auf Einladung der Vereinsführung zu einem geselligen Abend im Grünen Baum in Erligheim. Gerd und Marcel, die federführend den Vereinseinsatz beim Winzerfest organisiert hatten, bedankten sich bei allen Helfern und baten um einen ebenso zahlreichen Einsatz beim Winzerfest 2015.

Bei der Hauptversammlung am 25. April 2014, die im vollbesetzten Vereins-zimmer statt fand, gab es einige Änderungen beim Vorstand und bei den Ausschussmitgliedern. Zunächst berichtete der seitherige Vorstand Werner Eberle über das erfolgreiche Jahr 2013 und die Veranstaltungen der Wintersaison, ergänzt von Ausführungen des Skischulleiters Heiko Dieter über die Aktivitäten der vereinseigenen Skischule. Die Kassiererin Marlis Bohnenkamp konnte über geordnete Finanzen berichten. Auch zwei langjährige Mitglieder konnten geehrt werden, die an der Saisoneröffnung verhindert waren: Charlotte Smida erhielt den Goldenen Ehrenski für 50 Jahre Mitgliedschaft und Steffen Bühler den Zunftkrug für 20-jährige Mitgliedschaft. Bei den Neuwahlen gab es dann einige Ver- änderungen, denn Werner Eberle gab nach 30 Jahren Vorstandschaft sein Amt ab. Ebenfalls schieden die Vereinskassiererin Marlis Bohnenkamp, die Kulturreferentin Diana Dupper und die Beisitzerin Daniela Kühnle aus. Neuer erster Vorsitzender ist nun Marcel Kühnle und Tanja Moore wurde als zweite Vorsitzende gewählt. Als Kassier wurde Christian Saussele gewählt und als Kulturreferentin Teresa Kovacs. Neu hinzu gekommen sind noch Werner Maier und Johannes Klass als Beisitzer. Zum Schluss gab es dann noch Blumen und Geschenke für die ausscheidenden AS-Mitglieder und Werner Eberle wurde für seine langjährigen Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt.