Rückblick auf die Veranstaltungen im Sommer 2013

Am 25. April 2013 besuchten 25 Skizünftler den SWR in Stuttgart. Bei einer dreistündigen Führung wurden interessante Einblicke bei den Hörfunk- und Fernsehmachern geboten. Besonders interessant war das virtuelle Studio.

Ziel der diesjährigen Maiwanderung am 5. Mai 2013 war der Naturpark Schönbuch. Nachdem es tags zuvor noch kräftig geregnet hatte, konnte die Tour bei idealem Wanderwetter durchgeführt werden, was die 26 Teilnehmer genossen haben. Zunächst fuhr man mit dem VVS nach Herrenberg, wo die Rundtour dann begann. Vorbei an markanten Punkten erreichte man am Spätnachmittag wieder Herrenberg, wo dann noch eine Abschlußeinkehr in einem Cafe am Marktplatz statt fand.      <Bilder>

Vom 5.-7. Juli 2013 fuhren 20 Radler der Skizunft mit dem PKW zum Radelwochenende nach Biberach. Am Freitagnachmittag wurden die Teilnehmer bei einem Rundgang durch die Stadt durch eine Stadtführerin mit viel Wissenswertem und Geschichten aus der Vergangenheit informiert. Der erste Radeltag führte zum Federsee und über eine andere Strecke (mit Einkehr in der Bauerei in Bad Schussenried) zurück. Auf der Strecke zurück wurde in Steinhausen die "schönste Dorfkirche der Welt" angeschaut. Der Tagesausklang war dann im Biergarten des Übernachtungsgasthofs. Der zweite Radeltag führte die Skizünftler über den Öchsle-Radweg von Warthausen nach Ochsenhausen. Dort schloß sich nach der Mittagspause noch die Besichtigung des ehemaligen Klosters (heute Landesakademie für die musiziernde Jugend in Baden-Württemberg) mit der Klosterkirche an. Für die Rückfahrt wurde das "Öchsle" ein 750 mm-Schmalspur-bahn gewählt, die für die Radler einen extra Gepäckwagen für die Räder angehängt hatte.      <Bilder>

Am 26. und 27. Juli 2013 fand die diesjährige Gebirgstour statt. Nachdem über Jahrzehnte Jörg Hecklinger die Tour geführt hatte, übernahm Heiko Trinkner die Organisation und die Führung. Übernachtungsziel war die Bettelwurfhütte (Bild). Am Sonntag ging es auf den Großen Bettelwurf, der 2.725 m hoch ist.   <Bericht>    <Bilder>

Am 10. August 2013 fuhren die Skizunftmitglieder nach Renningen ins Naturtheater. Gegeben wurde die Komödie "Pension Schöller", bei der die Bühne in ein Irrenhaus verwandelt wurde. Die Handlung entwickelte sich aus dem Wunsch des sensationslüsternen Gutsbesitzers Phillip Klapproth aus der Provinz, der unbedingt einmal eine Irrenanstalt von innen sehen möchte. Letztlich war es ein amüsanter Abend, den die Skizünftler genossen haben.

Am 1. Sept. 2013 trafen sich die Skizünftler an der alten Schule und folgten einer Führung über die WLG-Route (Weinbau-Landschaft-Geologie), die am Hörnle endete. Zum Abschluß traf man sich dann mit weiteren Mitgliedern am Waldspielplatz um noch eine paar gemütliche Stunden beim Grillen zu verbringen.

Besigheimer Winzerfest: Die Skizunft war mit dem schon traditionellen Weinprobierstand in der oberen Kirchstraße an allen vier Festtagen mit dabei. Im Ausschank waren ausgesuchte Weine der Felsengartenkellei, die von freundlichen Skizunftmitgliedern eingeschenkt wurden.Am Festsonntag beteiligte sich wieder eine große Gruppe Skizunftmitglieder am Festumzug. Die Skizünftler stellten den Besigheimer "Kastellan" dar und hatten hierzu einen Festwagen gestaltet und eine große Laufgruppe zusammen gestellt. <Bilder>.

Am 11. Oktober 2013 fuhren 20 Skizünftler in den Südschwarzwald und ein Wanderwochenende zu verbringen. Dazu trafen sich die Teilnehmer in Rottweil und besichtigten die mittelalterliche Altstadt. Nach einer Stärkung um die Mittagszeit schloß sich noch eine 2-stündige Themen-Stadtführung an. Dann wurde zum Über- nachtungsgasthof in Fürstenberg gefahren. Am Samstag durchwanderten die Zünftler die Wutachschlucht von der Schattenmühle bis zur Wutachmühle. Am Sonntag ging eine Rundwandertour durch die Wutachflüh. Ein Teil der Gruppe nutzte für den ersten Teil der Strecke die Sauschwänzlesbahn von Blumberg-Zollhaus nach Lausheim-Blumeck um sich dann unterwegs mit der restlichen Gruppe zu treffen.

Am 19. Oktober 2013 war entsprechend gutes Wetter und so konnte das jährlich angesetzte Kürbisschnitzen wieder stattfinden. Ca. 30 Kinder und ca. 20 Begleitpersonen hatten sich am Waldspielplatz eingefunden. Es wurden wieder viele Kürbisse geschnitzt, die dann bei einbrechender Dunkelheit mit Kerzen beleuchtet wurden. Am Lagerfeuer wurde Stockbrot gebacken und erst gegen 21 Uhr verließen die letzten Teilnehmer den Treff. <Bilder>

Am 30. Oktober 2013 war die letzte Tour der Mittwochsradler für die Sommersaison 2013. Durch den herbstlichen Stromberg ging es bis kurz vor Sternenfels, von wo an der Metterquelle vorbei, nach Diefenbach geradelt wurde, wo die Mittagspause statt fand. Durchs Mettertal ging es dann wieder zurück nach Besigheim. Insgesamt wurden 1.445 km bei 21 Touren geradelt. In der Regel waren 7 bis 14 Radler jeweils dabei.